Beratungsangebot für Unternehmen der IHK Köln

Sehr geehrte Damen und Herren,

die IHK Köln weitet ihr Beratungsangebot für Unternehmen in der Corona-Krise aus und ist auch am kommenden Wochenende erreichbar. Mehr erfahren Sie in der untenstehenden Pressemitteilung, die Sie auch online finden,

IHK Köln intensiviert Beratung in Corona-Krise weiter
Hotline zu Soforthilfen am Wochenende/Zusätzliches Team berät zu Kurzarbeit

Köln, 26. März. Die IHK Köln intensiviert weiter ihre Beratung für von der Corona-Krise betroffene Unternehmen. Zu den Soforthilfen von Bund und Land, die ab Freitag beim Land NRW und der Bezirksregierung Köln beantragt werden können, berät die IHK Köln unter 0221-1640 4444 auch am kommenden Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr. „Der Andrang auf die Hilfen wird enorm sein“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Ulf Reichardt. „Mit unserem rund 30-köpfigem Beratungsteam wollen wir das Land unterstützen, auch wenn wir die Anträge selbst nicht entgegennehmen.“

Zusätzlich bietet die IHK Köln ab sofort von Montag bis Freitag unter der Rufnummer 0221-1640 3333 und unter kug-beratung@koeln.ihk.de ein verstärktes Beratungsangebot zur Kurzarbeit an, um die Arbeitsagenturen in der Region zu entlasten. Wegen der großen Nachfrage nach dieser Stützungsmaßnahme in der Corona-Krise hat die IHK Köln dafür kurzfristig eine Zusammenarbeit mit den Arbeitsagenturen in Köln, Brühl und Bergisch Gladbach vereinbart. „Kurzarbeit ist für Unternehmen, die von der Coronakrise betroffen sind, ein effektives und schnelles Mittel zur Stabilisierung“, sagt Reichardt. „In dieser Krisensituation weiten wir deshalb gerne unser Beratungsangebot aus. Die Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur ist dabei sehr intensiv und hat sich bewährt.“ 

22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der IHK Köln haben sich zuletzt zusätzlich in das Thema Kurzarbeit eingearbeitet und an einer digitalen Kompaktschulung der Arbeitsagentur teilgenommen. Neben der Kurzarbeit-Hotline -3333 und der Nummer für die Liquiditäts- und Soforthilfen -4444 berät die IHK Köln ihre Mitgliedsunternehmen weiterhin unter 0221-1640 1300 zu allen anderen Fragen rund um das Corona-Virus. 

Mit freundlichen Grüßen

Jörn Wenge

Industrie- und Handelskammer zu Köln
Im Auftrag

Jörn Wenge, M.A.
Referent | Stellv. Pressesprecher
Hauptgeschäftsführung

Unter Sachsenhausen 10-26, 50667 Köln
Tel. +49 221 1640-1620
Internet: https://www.ihk-koeln.de

Aktuelle Informationen zur Corona-Krise 
IHK-Hotline für Unternehmen 0221 1640 4444
Sonderseite Corona-Krise
Newsletter Corona-Krise